Buch des Monats 05/2017

„Elanus“ von Ursula Poznanski

Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles.
Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme.

Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

  ISBN: 978-3-7855-8231-2
Loewe, Bindlach 2016
Preis: 14,95 EURO
416 Seiten

Buchbesprechung: 19. Mai 2017 (Raum 205)
Zeit: 12:30 Uhr

Rezension:

„Geschickt packt Poznanski die Probleme und die Faszination des Drohnen-Hypes in einen bedrohlich authentisch wirkenden Thriller.“
(Nicola Bardola, börsenblatt)

„Ein fesselnder Thriller mit Tiefgang!“   
(Andrea Lüthi, Neue Zürcher Zeitung)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutsch, Literatur-AG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.