„Dossenberger Spezial“

… besser als das Original „Blickpunkt Sport“

Für acht Schülerinnen und Schüler des Dossenberger-Gymnasiums hat sich in den letzten Wochen ein journalistischer Traum erfüllt. Im Rahmen ihres Praxis-Seminars Deutsch „Sportjournalismus“ bei der Lehrkraft Frau Rosato hatten sie eine Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk ergattert und durften über die Dauer von einem Jahr eine eigene Sportsendung konzipieren und verwirklichen.

Inhalt dieses „Blickpunkt Sport – Dossenberger Spezial“ waren vier Sportarten, welche Klassenkameraden und Freunde der Schüler in ihrer Freizeit betreiben. Die Wahl fiel auf Parkour, Zumba, Basketball und Lasersegeln. Über jede der Sportarten ist ein kurzer Film entstanden, in dem die Disziplin und ihre Protagonisten vorgestellt werden.

Highlight der Kooperation war am vergangenen Sonntag, den 15.10. der Besuch der neuen, trimedialen BR-Sportredaktion in München/Freimann. Hier wurden unter Anleitung von BR-Reporter René Kirsch, der uns das Jahr über begleitete, die vier Filme professionell im Tonstudio eingesprochen und gemischt. Danach ging es an die Moderation, welche die 12.-Klässler ebenfalls in Eigenregie durchführten. Hierfür stand den Schülern ein echtes Fernsehstudio mit Licht, Ton und Kamera zur Verfügung. Für die meisten war es eine Premiere vor der Kamera, da stieg dann doch etwas der Puls.

In der Endfertigung schließlich wurden mit Cutterin Sigrid Meißner die Moderationen und Filme editiert und zu einer kompletten Sendung „zusammengefahren“. Als die Sendung letztlich im Kasten war, stand auch schon das nächste Highlight an: Die gesamte Gruppe durfte im Studio die Live-Sendung von Blickpunkt Sport verfolgen. Vorher noch ein kurzer Blick hinter die Kulissen, in den Regieraum, das Drehbuch zur Sendung und die Maske, in der gerade Stargast Ewald Lienen auf die Sendung vorbereitet wurde. Alle waren sichtlich beeindruckt!

Ihre eigene Sendung wurde am Dienstag, den 24.10. bei der großen Abschlussveranstaltung beim BR in München präsentiert wurde.

Ein ganz herzlicher Dank geht an die Sponsoren Sparkasse GZ/KRU sowie Raiffeisenbank, die uns mit ihren großzügigen Spenden die Fahrten nach München erst ermöglicht haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.