Zu Besuch im italienischen Paradies

18 Schüler des Dossenberger-Gymnasium besuchen ihre Freunde in Milazzo

Achtzehn Schülerinnen und Schüler des Dossenberger-Gymnasiums aus den Klassen 9 bis 12 hatten das Glück, auf große Italienreise gehen zu können. Eine Woche lang durften die Gastgeber aus dem laufenden Schüleraustausch mit Sizilien ihre Freunde besuchen. Nachdem die Italienerinnen im Juni in Günzburg zu Besuch waren, konnten die Schüler es kaum erwarten, zu sehen, wie es denn nun wirklich ist, im Land wo die Zitronen blühen. Und in der Tat erwarteten die Schüler sehr viele überraschende und zauberhafte Eindrücke.

Wohl am überwältigsten war die sizilianische Gastfreundschaft. Eine Woche lang wurden die Gäste mit unendlich viel köstlichem Essen sein verwöhnt. Neue kulinarische Eindrücke wie Granita, Cannoli und Pinsa ließen die Schüler ebenso staunen wie die aufregenden Erlebnisse wie z. B. dem temperamentvollen Autofahrstil oder dem unterhaltsamen Geschehen in der Schule.

Neben dem Schulbesuch blieb auch Zeit für gemeinsame Ausflüge mit den Freunden. Aus dem unerschöpflichen Angebot Siziliens hatten die begleitenden Lehrerinnen Manuela Ruf und Elisabeth Brosig folgende Highlights ausgesucht: Ein Besuch des Ätnas (dem höchsten und immer noch aktiven Vulkan Europas), Taormina, Montalbano und Messina mit einer Überquerung der Meerenge auf einem echten Fährschiff.

Die einhellige Meinung im Feed-Back der Schüler aber lautete: Das Beste am Schüleraustausch war es, eine Woche lang in Sizilien „zu Hause“ zu sein. Denn echte Freunde vor Ort zu haben und mitzuerleben, wie es im Italien der Italiener zugeht, das war einzigartig!

[nggallery id=15]

Brosig

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Italienisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.