„CSI for Greenhorns“

Dossenberger-Gymnasium zu Besuch bei der Polizei

Das W-Seminar Biologie tauchte am Donnerstag in die Welt der Polizei ein. Unter dem Rahmenthema „CSI for Greenhorns“ erarbeiten die Schüler des Dossenberger-Gymnasiums biologische und biochemische Hintergründe der Kriminalistik. In diesem Zuge stellte Benjamin Götz, Polizeihauptmeister der Polizeiinspektion Günzburg, seine Arbeit bei der Aufklärung von Verbrechen vor. Ein gestelltes Verbrechensszenarium diente als Aufhänger. Um das Verbrechen aufzuklären, wurden Fingerabdrücke, Fußspuren und DNA-Spuren am fiktiven Tatort gesichert. Der vermeintliche Täter aus den Schülerreihen zeigte sich kooperativ und ließ eine Abnahme von Fingerabdrücken und auch Entnahme eine DNA-Probe zu. Der Vergleich mit den Tatortspuren zeigte natürlich, dass der Schüler keinesfalls der Täter sein konnte.

Mit diesen Erkenntnissen über die polizeiliche Arbeit zur Aufklärung von Verbrechen sind die Schüler nun gewappnet, um nach den Ferien dem Vortrag einer Kriminalbiologin zu folgen und selbst am Biotech-Labor des Bernhard-Strigel-Gymnasiums Memmingen DNA-Spuren zu analysieren.

Schedel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BiologieChemie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.