Jugend forscht

Was ist „ Jugend forscht”?

Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert und in verschiedenen Wettbewerbsrunden ausgetragen wird. Hier sollen Experimentierfreude, Fantasie und Kreativität sowie naturwissenschaftliches Wissen und Können gefördert werden.

Was ist der Wahlunterricht „Jugend forscht”?

Ziel des Wahlfaches ist es, naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler für das selbstständige Forschen und wissenschaftliche Arbeiten zu begeistern. Denkbar sind Projekte in den Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Betreut wird das Wahlfach von StR Fritz.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler finden sich einmal pro Woche am Freitagnachmittag zusammen, um ihre Fortschritte und Probleme mit dem Betreuungslehrer zu besprechen bzw. mit diesem etwaige Experimente durchzuführen.

Durch die Teilnahme am Wahlfach können die Schülerinnen und Schüler mit ihren selbst entwickelten Ideen am Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ teilnehmen. Findet das Projekt bei der Jury Anklang, besteht die Chance sich für den Landes- und später den Bundeswettbewerb qualifizieren.

Wer kann teilnehmen?

Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Altersgruppen:

  1. „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ für alle Schüler die Ende des Jahres (31. Dezember) nicht älter als 14 Jahre sind – in der Regel Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Jahrgangsstufe.
  2. „Jugend forscht“ für alles Schülerinnen und Schüler die am Ende des Jahres (31. Dezember) älter als 14 Jahre sind.

Schüler mit Durchhaltevermögen, die Spaß am Forschen und Experimentieren haben, sind in diesem Wahlfach herzlich willkommen.

Lehrer Fritz
Zeit freitags, 12:45-14:15 Uhr
Ort Raum 223
Teilnehmer ab Jahrgangsstufe 5