Celloensemble

Nur Celli? Das soll gut klingen? Aber Ja doch! Für kein anderes Instrument gibt es in seiner mehrfachen Besetzung vom Duett über das Quartett bis zu 12 stimmigen Sätzen mehr Literatur. Immer braucht man die Unterstützung anderer Instrumente oder Stimmlagen dazu. Der Tonumfang des Violoncellos – von der Basslage bis in höchste Höhen – sowie die Einsatzmöglichkeiten als Streich- Zupf- und gelegentlich sogar Schlaginstrument führen zu einer sehr vielfältigen Auswahl an Arrangements von „klassischen“, Jazz- und Popstücken bis hin zu Metallica.

Das Ensemble besteht durch die Beschränkung auf dieses eine Instrument aus nur wenigen Schülern, wobei beim gemeinsamen Auftritt der Cello-(Streicher-)klasse und des Celloensembles in St. Martin auch schon 15 Celli gleichzeitig den Raum mit sonorem, gerne auch als melancholisch bezeichneten, Celloklang füllten.

Engel