Buch des Monats April 2021

„LONG WAY DOWN“ von Jason Reynolds

Will ist entschlossen, den Mörder seines Bruders zu erschießen. Er steigt in den Fahrstuhl, die Waffe im Hosenbund. Er ahnt noch nicht, dass die Fahrt ins Erdgeschoss sein Leben verändern wird. Er denkt an Menschen aus seiner Vergangenheit, und was er mit ihnen erlebt hat. Es sind Erinnerungen und Geschichten voller Gewalt, Hass, Ohnmacht und Rache. All diese Menschen sind tot. Und Will muss sich fragen, was das für sein Leben bedeutet. Als er im Erdgeschoss ankommt, ist er sich nicht mehr sicher, ob er seinen Bruder tatsächlich rächen wird, weil es »die Regeln« so wollen. Oder kann er den Teufelskreis der Gewalt durchbrechen?

 

 




© 2019 Reihe Hanser, München
(Aus dem Englischen von Petra Bös)
320 Seiten
Preis: 14,95 EURO
ISBN: 978-3-423-65031-1

Buchbesprechung: 23. April 2021 (Raum 523)
Zeit: 12:30 Uhr

Rezensionen:

„Ein beeindruckender Jugendroman in lyrischer Prosa über den Teufelskreis der Gewalt.“
deutschlandfunk.de, Oktober 2019

„Jason Reynolds, der sich in seinem Romanen mit der Lebenswirklichkeit afroamerikanischer Jugendlicher auseinandersetzt, widmet dieses eindringlich, in freier Versform verfasste Buch den Insassen in Amerikas Jugendgefängnissen.“
Nordbayerischer Kurier, Januar 2020