Ausflug in Federseemuseum

Es gibt Tage, die vergisst man nicht so schnell: so auch Freitag, den 22.09.2017. An diesem Tag waren meine Klasse und ich am Federsee und besuchten dort das Museum.

In der Altsteinzeit lebten nämlich schon Menschen an diesem See.

Wir schnitten mit einem Feuersteinmesser zuerst Gemüse und machten dann daraus einen Eintopf. Dieser war sehr lecker.

Bis das Essen fertig war, fingen wir mit der Herstellung eines kleinen Steinzeittaschenmessers an. Wir ritzten mit einem Feuerstein einen tiefen Schlitz in ein kleines Holzstück.

Nachdem wir den Eintopf gegessen hatten, besichtigten wir das Museum. Die Ausstellung fand ich sehr interessant. Anschließend klebten wir noch unseren Feuerstein mit Birkenpech in den Schlitz im Holzstück und gingen zum Abschluss zum Speerwerfen.

Der Tag am Federsee hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe viel gelernt!

Julian Stricker, 6d

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.