Miteinander- Füreinander: Unsere Tutoren stellen sich vor

Der Begriff „Tutor“ stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und wird von dem Wort „tueri“ abgeleitet, was so viel bedeutet wie „schützen“. Ein Tutor ist demnach ein Beschützer, die Schützlinge sind dabei die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe. Ohne die Tutoren aus den höheren Klassen würden sich die Neuankömmlinge in den ersten Wochen am „Dossi“ sicherlich nicht so schnell zurecht finden wie mit ihren Tutorinnen und Tutoren. Bereits am Kennenlernnachmittag, an dem viele unserer zukünftigen Fünftklässler sich als Viertklässler schon einmal unsere Schule ansehen, lernen sie neben ihren Klassenlehrern einige ihre „Beschützer“ kennen, die sie den Nachmittag lang begleiten.

Die erste offizielle Aufgaben der Tutoren nach der Begrüßung am ersten Schultag ist die Unterstützung ihrer Schützlinge bei der Suche nach dem richtigen Bus: Die gesamte erste Schulwoche über bieten unsere Tutoren einen ganz besonderen Service und lotsen die 5.-Klässler am Unterrichtsende auf Wunsch zu den richtigen Bushaltestellen. Weitere Aufgaben der Tutoren sind die Planung, Organisation und Durchführung verschiedener Aktionen über das Schuljahr hinweg. Dazu zählt u.a. eine Weihnachtsfeier, eine Bastelaktion zu Ostern oder das Mitwirken als „Wegweiser“ am Tag der offenen Tür. Daneben sind sie in allen Pausen sowie vor und nach dem Unterricht Ansprechpartner bei Fragen und Problemen.

Verantwortung – Vorbildfunktion – Freude am sozialen Engagement. „Tutor sein“ ist eine zeitintensive, verantwortungsvolle Aufgabe. Daher fand in diesem Schuljahr Ende März zum ersten Mal eine zweitägig Schulung der Tutoren statt, um sie noch intensiver auf ihre Aufgaben vorzubereiten und sie untereinander besser zu vernetzen.

Sage und schreibe 50 Tutoren aus den Klassen 7-11 stehen unseren Neuankömmlingen künftig mit Rat und Tat zur Seite. Für jede unserer fünften Klassen wird es ein Team aus 8-10 Tutoren geben, die sich im Laufe des Schuljahres ganz besonders um „ihre“ Klasse kümmern. Betreut und begleitet werden die Teams dabei von Unterstufenbetreuerin Frau Käufler.

Doch nicht nur die jüngeren Schüler, auch die Tutoren selbst profitieren von der Mithilfe: Sie erhalten durch ihr soziales Engagement Anerkennung und erwerben Kompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Toleranzbereitschaft, die heute zu den Schlüsselqualifikationen zählen, die in und außerhalb der Schule eine wesentliche Rolle spielen. Tutoren lernen Verantwortung zu übernehmen, gestalten aktiv das Schulleben mit, treten in Kommunikation mit anderen Schülern, Lehrern, Direktorat und Eltern. Sie lernen im Team zu arbeiten und mit Konfliktsituation umzugehen. Nicht zuletzt entlasten sie auch die Lehrkräfte. Für ihr Engagement erhalten die Tutoren schließlich ein Zertifikat, dass sich zukünftig sicherlich gut in ihren Bewerbungsunterlagen macht.
Unsere Tutoren tragen dazu bei, eine gute und vertrauensvolle Atmosphäre an unserem „Dossi“ zu schaffen und erfahren Schule dabei als wirklichen Lebensraum.

 

Aktivitäten 2022

Tutorenschulung am Dossi

Ei like to move it! – Osteraktion mit den Umweltklassen