Eintauchen in eine andere Welt

Der Nutzen von Computern für unser alltägliches Leben ist unbestritten, doch wohin die Entwicklung gehen wird bzw. was schon heute möglich ist, davon konnten sich die Mitglieder der beiden Begabtenkreise des Dossenberger-Gymnasiums ein Bild machen. Michael Filipenko, ein ehemaliger Dossi-Abiturient und Teilnehmer am Begabtenkreis der ersten Stunde, war an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt und berichtete aus seinem Forschungsgebiet der „augmented“ bzw. „virtual reality“. Mittels einer computergestützten Sichtbrille sind schon heute Reparaturen an komplizierten Maschinen auch für Laien möglich, da sie alle benötigten Informationen und Arbeitsschritte eingeblendet sehen, ganz so als ob sie neben dem defekten Gerät stünden. Wie sich das anfühlt, in eine mit Informationen erweiterte Welt einzutauchen, konnten die Teilnehmer dann selbst ausprobieren. Ein in der Realität leerer Koffer lud ein, um darin zwischen den virtuellen Gegenständen zu stöbern. Strahlende Augen, viele Fragen und eine lange Schlange der Interessierten war ein deutlicher Beweis, dass der Vortrag seine Wirkung nicht verfehlt hat. Herzlichen Dank an Herrn Filipenko für den kurzweiligen und informativen Vortrag.