It was showtime

Erstes Straßentheater Günzburg – die ganze Stadt eine Bühne

Freitag, 10. Juli 2015: Ein strahlend blauer Himmel erwartete Scharen an Schülern und Besuchern, die sich in Richtung Altstadt bewegten. Der Grund: An den schönsten Plätzen und Ecken der Günzburger Innenstadt erwarteten unsere Gäste unzählige Aufführungen.

Für den Vormittag hatten mehr als zwanzig Gruppen des Dossenberger-Gymnasiums und auch Gruppen des  Maria-Ward Gymnasiums Theaterstücke, Musik und Showeinlagen einstudiert, die die Schüler mit ihren begleitenden Lehrern ihren Zuschauern präsentierten. Dabei füllten sich die Gassen mit Zuschauern. So war Günzburg  an diesem Tag  noch quirrliger und seine Besucher äußerst gut gelaunt, denn die vielfältigen Aktionen amüsierten, überraschten und verzauberten die Stadt in ein Ambiente,  wie man es sonst nur im Theater erfährt. Und all das „open-air“.

Am Nachmittag und Abend erweiterte sich das Spektakel um viele Akteure, die nicht Teil der Schule sind. Andere Theatergruppen, Tanzvereine, Einzelakteure, aber auch Klassen anderer Schulen Günzburgs und der Umgebung ergriffen die Möglichkeit, um mit ihren Darbietungen ihre Talente zu zeigen und auf sich aufmerksam zu machen.

Möchten Sie noch einmal nachlesen, wer alles unter den Aktiven war, so finden Sie auf unseren Programmseiten die Namen der teilnehmenden Partner:

Wie bunt und ambitioniert alle Beteiligten an diesem großen Gesamtwerk teilnahmen zeigen am besten die Bilder vom Günzburger Straßentheater:

Der Ursprung für das Straßentheater findet sich in der Kooperation zweier
P-Seminare unserer Schule. Das P-Seminar Kunst und das P-Seminar Italienisch hatte unter der Leitung von Frau Rembold und Frau Brosig mit vereinten Kräften  das Konzept hierzu erarbeitet und das Event geplant und durchgeführt. 26 engagierte Schülerinnen und Schüler hatten dafür über Monate diesen einen Tag vorbereitet. Das Produkt war zweifelsohne erfolgreich. Bei den Schülern bleiben viel hinzugewonnenes Know How, wie man so ein Mega-Ereignis plant und organisiert.  Die Erkenntnisse sind dokumentiert, sodass die Aktion mit weit weniger Vorleistungen wiederholt werden könnte.

Gruppe Brosig

Birgits Gruppe

Außerdem wurden die Kulissen für zwei Stationen des Sprachdorfs erstellt, welches im Rahmen des P-Seminars Italienisch noch um weitere Stationen erweitert werden wird, um anschließend den Schülern des Dossenberger-Gymnasiums ein Lernangebot in allen modernen Fremdsprachen zu bieten, in dem wie in einer Theaterszene eine Lebenssituation bewältigt wird – allerdings nicht in deutsch, sondern in englisch, französisch, spanisch oder italienisch.

Zwei Stationen aus dem Sprachdorf:

Al mercato

discussioni