„Ich will Archäologin werden!“

Die Klasse 5a auf den Spuren der Römer

Wenn man in einer Stadt wie Günzburg lebt, die von den alten Römern gegründet wurde, dann kann es leicht passieren, dass man bei Bauarbeiten auf die Spuren der antiken Zivilisation stößt. So erging es auch einem Bauherrn in Wasserburg, in dessen Garten nun Archäologen die Überreste eines römischen Bauernhofs (villa rustica) zu Tage fördern. Diese Gelegenheit, live bei einer Grabung dabei zu sein, nutzte die Klasse 5a am Dienstag, den 15.05.2018, und wanderte von der Schule zur Grabungsstätte. Dort erwartete der Grabungsleiter Herr Knötzele die interessierte Gruppe, unter denen auch 12 Schülerinnen und Schüler waren, die bereits in der 5. Klasse Latein lernen. Neben einer Besichtigung des Areals der antiken villa rustica durften die jungen Hobbyforscher auch einige vor Ort gefundene Münzen, Scherben und Alltagsgegenstände in die Hand nehmen und so die Antike im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“! So mancher Schüler hätte am liebsten gleich die Archäologen tatkräftig unterstützt und mitgegraben. Vielleicht macht ja der einer oder die andere die Aussage eines Mädchens gleich zu Beginn der Besichtigung wahr: „Ich will Archäologin werden!“ Zu finden gibt es in Günzburg und Umgebung sicherlich noch viel…

G. Ruß