P-Seminar: English for preschool children

Auch dieses Jahr hat das P-Seminar „English for preschool children“ unter der Leitung von Frau Käufler wieder mehrere erfolgreiche Englischstunden im Kindergarten gehalten. In der Planungsphase im Frühjahr erarbeiteten sich die Schüler der 12. Jahrgangsstufe zunächst verschiedene pädagogische Ansätze, um die Stunden besser vorbereiten und gestalten zu können. Neben Sprachvermittlung und Entwicklungsstadien wurde unter anderem auch das Montessori-Konzept behandelt, da der ausgesuchte Kindergarten, das Montessori-Kinderhaus in Nornheim mit diesem Konzept arbeitet. Anschließend galt es, selbstständig mit der Kindergartenleitung Termine, sowohl für eine Vorbesprechung als auch für die Stunden selbst, zu vereinbaren. Es wurden Stundenkonzepte erstellt und kindgerechte Materialen gesammelt.

Dann endlich begann Mitte Juni die Durchführungsphase des Seminars: Jede Stunde wurde dabei doppelt und abwechselnd von zwei Schülerinnen/ Schülern gehalten, um die Gruppen klein zu halten, aber trotzdem möglichst vielen interessierten Kindern erste Einblicke in die Fremdsprache Englisch geben zu können. Die erste der sieben Gruppen vermittelte zunächst das Begrüßungslied, das auch in allen anderen Stunden die Grundlage bilden sollte, und erste englische Sätze, zum Beispiel die Vorstellung des eigenen Namens. In den darauffolgenden Wochen waren dann die Themen Farben, Körper und Kleidung, Zahlen bis 10, Tiere, Obst und die Natur an der Reihe. Die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren zeigten sich dabei lernbegierig und freuten sich sehr, wenn sie wieder in die kleine Turnhalle durften, um Englisch zu lernen. Stets unterstützt von der beliebten Handpuppe Nelly, die bei Verständnisproblemen half, waren bereits nach wenigen Stunden deutliche Fortschritte zu merken.

Ziel dieses P-Seminars war es, den Kindern den schwierigen Einstieg in die erste Fremdsprache zu erleichtern, da es außerdem bewiesen ist, dass Kinder in diesem Alter deutlich schneller und einfacher eine neue Sprache lernen als zu einem späteren Zeitpunkt. Wir bedanken uns bei unserer Lehrerin Frau Käufler, die uns aufgrund eigener Erfahrung wertvolle Tipps geben konnte, sowie bei Kindergartenleitung Frau Hess für die Hilfe bei der Planung und die unkomplizierte Bereitstellung der Räumlichkeiten.