P- Seminar Latein 2017- 2019

Römisches Kochbuch nach Art des Apicius

Ein jeder von uns kennt sie. Doch wer kennt sich damit aus? Kochbücher. Sie lehren uns von jeher die Art und Weise des Zubereitens von köstlichen Speisen. Wir, die Schüler und Schülerinnen vom P-Seminar im Fach Latein, haben uns mit genau diesen wertvollen Überlieferungen der Küchenkunst über die letzten zwei Jahre hinweg beschäftigt. Das am Ende vorliegende Resultat sollte ein von uns selbst kreiertes und produziertes Kochbuch sein. Unser Fokus lag dabei auf Gerichte und Zutaten aus der römischen Zeit, in der durch Kochikonen wie Apicius die Wissenschaft des Essens und seine Anfertigung stetig an Bedeutung gewann. Dabei stießen wir auf einige Hindernisse. Wie soll unser Kochbuch aufgebaut sein? Welche Speisen und Hintergrundinformationen soll es enthalten? Welche Alternativen für damals weit verbreitete Zutaten und Gewürze können in der heutigen Zeit gefunden werden?

Nach der anfänglichen Präsentation in von Hintergrundinformationen zu Leben und Werk des Apicius sowie zu Zutaten, Gewürze, Essgewohnheiten etc. widmeten wir uns dem Kern unserer Arbeit: den Gerichten. Jeder Teilnehmer wählte sein Lieblingsessen aus und stellte es den anderen (zum Teil mit Geschmacksproben) vor. Bei dieser Tätigkeit orientierten wir uns an dem bereits vorliegenden Kochbuch des Apicius (De re coquinaria). Mit der Unterstützung unserer Lehrkraft Frau Glassenhart war es uns dann möglich, ein vollständiges Kochbuch herzustellen. Die während der Durchführungsphase erhaltene positive Rückmeldung von Außenstehenden wurde im Endresultat durchwegs bestätigt. Damit Sie sich selbst ein Bild unseres Werkes verschaffen können, bieten wir es bei den aktuell stattfindenden Weihnachtsmärkten und -basaren an. An unserer Schule kann es ebenfalls für ein kleines Entgelt, das die Druckkosten decken soll, in der Pause (ab dem 11. Dezember) vor dem SMV-Raum/der Bibliothek erworben werden. Ansprechpartnerin ist außerdem unsere Seminarleiterin Frau Glassenhart. Wir möchten uns bereits im Voraus für Ihre Unterstützung bedanken.

Bene sapiat!

Im Namen des P-Seminars,
Daniel, Egzon, Niclas, Leon, Jannis, Blerta, Martin, Elisa, Patricia, Katharina, Moritz, Ali, Adrian und Leon