Starkes Ich – Wertschätzendes Miteinander

Im Rahmen des aktuellen Erasmus+ Projekts zum Thema Solidarität organisierte Frau Wecker einen Workshop mit dem Titel „Starkes Ich – Wertschätzendes Miteinander“. Zwei Tage lang, vom 17.7 bis 18.7.2019 ließen sich 18 Schülerinnen und Schüler des Dossenberger-Gymnasiums von Volkram Zschiesche, Schauspieler und Coach aus Berlin, auf einem spannenden Weg führen, um mehr über das Thema Mobbing zu erfahren. Der ganzheitliche Workshop war in informativen Sequenzen und praktischen Übungen geteilt, zu denen die Jugendlichen aus den Klassen 8 bis 11 mit Begeisterung teilnahmen. Volkram erzählte in der Jugendsprache von den „Horrorfilmen“, die unseren Alltag prägen, ob auf dem Schulweg oder vor der ganzen Klasse, und wie man mit seinen zunächst negativen Gefühlen umgehen kann. Denn es ist nicht leicht, sich in einer leistungsorientierten Gesellschaft mit viel Selbstvertrauen zu präsentieren. Der Schauspieler lieferte ihnen wertvolle Tipps zur Körpersprache, damit die Unsicherheit zu Gelassenheit wird. Außerdem lernten die Schüler, wie sie mit positiven Gedanken Einfluss auf ihre Gefühle haben können. Schließlich ging es darum, die Fragen „Wer bin ich“ und „Wer will ich werden“ zu beantworten, um den Umgang mit den Anderen zu verbessern. Wer sich selbst liebt und versteht, kann auch die anderen verstehen und respektvoll behandeln.

Die Schüler, die sich auch als Tutoren oder in der SMV in der Schulgemeinschaft engagieren, wurden ermutigt, sich mit Hilfe von Ich-Botschaften anderen mitzuteilen und Zivilcourage an den Tag zu legen, damit Mobbing an unserer Schule keinen Platz mehr erhält! Der zweitägige Workshop hat die Gruppe noch enger zusammengeschweißt und motiviert!

Wecker