The slug in the shoe …

Am 05.11.2018 durfte die Kopplungsgruppe 8a E2 zusammen mit einigen 7. Klassen das Theaterstück ,,The slug in the shoe“ besuchen, das von der englischen Theatergruppe ,,Whitehorse“ im Günzburger Kolpingsaal veranstaltet wurde. Hierbei handelt es sich um eine englische Theatergruppe, die aus jungen Schauspieltalenten besteht, die v.a. an Schulen wie z.B. dem Dossenberger-Gymnasium Günzburg englischsprachige Stücke anbietet.
Im Vordergrund steht natürlich die Verbesserung der Sprachkenntnisse (die Kernaussagen eines Textes/Dialogs zu verstehen, ohne jedes einzelne Wort in die Muttersprache zu übersetzen => ,,to get the gist“).

Am Kolpingsaal angekommen erwartete die Schüler ein toll gestaltetes Bühnenbild. Nach einer kurzen Ansprache durch Frau Chiwona, begann das Theaterstück. Teilweise wurden die Schüler auch in das Stück eingebunden, indem sie beispielsweise um Rat zum weiteren Verfahren gebeten wurden.

Das Bühnenbild war zweigeteilt, sodass die Schüler parallel den Ablauf in Ninas bzw. Jacks Wohnung, welcher sehr ähnlich war, verfolgen konnten.

 

Inhaltsangabe:

Nina zieht mit ihrer Tochter Meghan in eine neue Wohnung. In der Wohnung nebenan wohnt Jack mit seinem Sohn Luke.

Da Luke und Meghan im gleichen Alter sind, besuchen sie die gleiche Klasse, haben aber herzlich wenig miteinander zu tun, da sie sich kaum füreinander interessieren. Nina und Jack sind jeweils von ihrem Partner geschieden und sind somit ,,single parents“.

Die beiden verlieben sich, treffen sich regelmäßig und kommen sich immer näher. Für Luke und Meghan steht allerdings fest: Sie müssen etwas unternehmen! Die beiden schmieden gemeinsame Pläne, um dem Liebesglück der beiden Elternteilen ein möglichst schnelles Ende zu Setzen. Dabei lernen auch sie sich besser kennen und es entsteht eine echte Freundschaft. Während sich Jack und Nina immer weiter auseinanderlebe (aufgrund verschiedenster Streiche von Luke und Meghan, die Jack und Nina jeweils als bösen Streich des anderen auffassen), entwickelt sich die Freundschaft zwischen Luke und Meghan stets weiter. Als Luke und Meghan letzten Endes in Erklärungsnot gegenüber ihren Eltern kommen, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als die ganze Wahrheit zu erzählen. Daraufhin fallen sich Nina und Jack in die Arme, da ihr gemeinsames Liebesglück scheinbar doch noch eine Zukunft hat.

Ob letztlich eine Patchworkfamilie gegründet wird, oder eine andere Lösung gefunden wird, bleibt offen. (Judith Kübler, 8a)