Szép utazás!

Die Tradition blieb auch dieses Jahr bestehen und Schüler des Dossenberger-Gymnasiums Günzburg besuchten das neunte Mal Budapest im Rahmen des Schüleraustausches mit der Deutschen Schule Budapest. Nachdem die ungarischen Schüler Deutschland im Herbst 2018 besucht hatten, stand im März 2019 der Gegenbesuch an. 21 Schülerinnen und Schüler aus der 8. Jahrgangsstufe traten die Zugreise nach Budapest an.

Nach dem Familientag am Sonntag, durften die Schüler am Montag die Burg mit der Matthias-Kirche und der Fischer-Bastei erkunden. Im „Sziklakórház“, dem Felsenkrankenhaus, wurde den Schülern die Situation während dem zweiten Weltkrieg und der ungarischen Revolution anschaulich nähergebracht.

Der Dienstag stand unter dem Motto der Physik. Im „Csodák Palotája“ wurden Fachgebiete wie Optik und Kraft sehr anschaulich dargeboten und auch praktisch umgesetzt.

Der Besuch von Visegrád und Szentendre war wunderschön. Das Wetter spielte mit und die Schüler konnten mittelalterliche Rüstungen und Waffen testen (natürlich ohne echte Kampfsituation), eine Pferdeshow ansehen und selbst Bogenschützen werden.

Nach einer Stadtführung in Pest und einem Besuch im Parlament am nächsten Tag war die Woche fast schon wieder vorbei und die Schüler feierten die schönen Tage beim Abschlussabend.

Auch wenn die Schüler gerne noch länger geblieben wären, musste die Heimreise am Freitag dennoch angetreten werden. Die schönen Erinnerungen und hoffentlich Freundschaften fürs Leben bleiben bestehen.