Buch des Monats 05/2019

„Das zweite Leben des Travis Coates“ von Corey Whaley

Seinen Kopf einfrieren und später auf einen gesunden Körper transplantieren? Travis hätte nie damit gerechnet, dass diese absurde Idee Realität werden könnte. Seine Einwilligung gab er, weil er Leukämie hatte – und nichts zu verlieren. Nun ist er nach fünf Jahren tatsächlich „wieder da“. Doch er findet sein altes Leben nicht mehr. Sein Zimmer sieht anders aus. Seine Eltern scheinen ihm etwas zu verheimlichen. Und das Mädchen, das er liebt, hat sich mit einem anderen verlobt. Travis muss lernen, mit der Vergangenheit abzuschließen und neu anzufangen. Nur sind solche Dinge leichter gesagt als getan. Ein faszinierendes Jugendbuch über Identität, das Erwachsenwerden, Freundschaft und Liebe.

 


Jugendroman

Aus dem Amerikanischen von Andreas Jandl
© 2014 Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München
304 Seiten
Preis: €15,90
ISBN 978-3-446-24741-3

Buchbesprechung: 17. Mai 2019 (Raum 513)
Zeit: 12:30 Uhr

Rezension:

„Whaley bedient sich mit enormer Erzählfreude aus dem Fundus unvermeidlicher Irrtümer, stilsicher, mit großer Liebe für seine Figuren und mit klarem Blick für das Wesentliche.“
Siggi Seuss, Süddeutsche Zeitung, 10.03.15

„Ein außergewöhnliches Szenario, … ein intelligentes Buch, weil Fragen gestellt werden, die uns in einigen Jahrzehnten wirklich beschäftigen könnten.“
Ulf Cronenberg, Eselsohr, 02.01.17