Erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb „Experimente antworten“

Mit großem Erfolg, der höchsten Kategorie der Auszeichnungen, haben Max Jost und Johannes Leybrand aus der Klasse 6a in der zweiten Rundes des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ teilgenommen. Geehrt wurden Sie mit einer Urkunde und mit einem kleinen Preis vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung, dem Ausrichter des Wettbewerbs.

Der Wettbewerb hat es sich zur Aufgabe gemacht, Experimente nicht nur als Grundlage von Forschertätigkeiten im naturwissenschaftlichen Bereich zu sehen, Schüler sollen durch die Experimente Spaß am Entdecken erlangen. Anliegen des Wettbewerbs ist es somit, die Freude am Experimentieren und an den Naturwissenschaften zu wecken.

Dreimal pro Schuljahr wird eine Experimentieraufgabe zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen gestellt, die selbstständig zuhause mithilfe von Alltagschemikalien und -geräten aus Drogerie und Baumarkt bewältigen werden muss. In der zweiten Runde des diesjährigen Wettbewerbs ging es um die Züchtung von Kristallen. Man benötigte für die Durchführung der Experimente u. a. 100ml blaue Kupfersulfatlösung, Waschsoda, Stahlwolle, Trockenhefe, Traubenzuckerlösung, ein Hühnerei, einige Reagenzgläser, leere Marmeladengläser, einen Trichter, einen Ess- und einen Teelöffel …