Pascal Röslers Wasserschultag inspirierte Dossenberger Schüler

Mit Kino, Meditation und Stand-up Paddling brachte der Wasservisionär im Juli den Achtklässlern nahe, wie wir unser wichtigstes Gut, das Wasser, schätzen und schützen können.

Pascal Rösler – aufgewachsen in Dillingen an der Donau – ist 2017 mit seinem Stand-Up-Paddling-Board von München über Isar und Donau bis ins Schwarze Meer gepaddelt, um auf die weltweit steigende Verschmutzung des Wassers und der Flüsse aufmerksam zu machen. In 63 Tagen ist er 2.467 Flusskilometer gepaddelt. Über seine Reise wurde der Dokumentarfilm „2467 km – Eine Reise bis ins Schwarze Meer“ gedreht, den die Schüler sich zunächst ansehen und im Anschluss Fragen an Herrn Rösler persönlich stellen durften. Danach sind Pascal und sein Team mit den Schülern an den Mooswaldsee gefahren um ihnen, ebenso wie weiteren 1.200 Schülerinnen und Schülern von der 5. bis zur 10. Klasse an anderen Schulen Bayerns, die Themen Naturschutz, Wasserqualität und den Erhalt unserer Umwelt näherzubringen. Das Team arbeitete mit den Kindern auf abwechslungsreiche Weise: sowohl meditativ, kreativ als auch sportlich: die Schüler wurden von ausgebildeten Stand-up Paddling Dozenten in die Kunst der neuen Trendsportart eingeführt und hatten bei äußerst heißen Temperaturen und optimalen Bedingungen am See große Freude. Danke an den Ski- und Skipper Club Günzburg! Toll, dass dieses Engagement auch von anderen mitunterstützt wird! Das Günzburger Kino Biigz stellte seine Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung. Ebenso transportierte das Dillinger Busunternehmen Roman Galonska die Schüler kostenfrei zum See. Vielen Dank!

Wichtig war Herrn Rösler dabei nicht nur den Schülern zu vermitteln, dass unser Wasser kostbar ist, sondern er gab ihnen praktische Anregungen mit auf den Weg, die wir alle leicht in unser tägliches Leben integrieren können. Besonders einprägsam ist die „Nimm-drei-Regel“: egal, wo du hingehst, nimm immer drei Müll-Dinge mit nach Hause, die dort nicht hingehören (in der Regel Plastikmüll) und jedes Mal, wenn du etwas Neues kaufst, stelle dir drei Fragen: „Brauche ich das wirklich? Wirklich? Wirklich?“

Ich finde, diese Fragen sollten wir uns ALLE regelmäßig stellen!
Vielleicht wollen auch Sie Pascal Röslers Plan unser Donauwasser wieder trinkbar zu machen finanziell oder tatkräftig unterstützen?

Informationen zu Pure-Water-for-generations …

Daniela Unger