Juniorbegabtenkreis bei Ringvorlesung an der Uni Ulm

Klimawandel – eine Spurensuche mit möglichen Auswegen, so lautete der Titel der besuchten Vorlesung an der Universität Ulm. Die Vorlesung ist Teil der Ringvorlesungen im Rahmen der Ulmer 3-Generationen –Uni.
Prof. Dr. Michael Kühl und PD Dr. Susanne Kühl erläuterten in ihrem Vortrag die Ursachen und die Folgen des Klimawandels auf sehr anschauliche Weise. Zugleich beleuchteten sie die Frage, was jeder Einzelne beitragen kann um die globale Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Äußerst überzeugend informierten sie die Zuhörer auch, welche Konsequenzen unser Lifestyle (Urlaub und Mobilität, Verwendung sozialer Netzwerke, zunehmende Nutzung von Streamingangeboten, …) auf das Klima hat.

Der Juniorbegabtenkreis und mehrere UmweltFairtreter der 5. Klassen waren nicht nur beeindruckt von der Vorlesung, auch die Atmosphäre der Universität und das Erleben einer Vorlesung in einem Hörsaal einer Universität, dessen 210 Plätze nicht ausreichten um allen Besuchern Platz zu bieten, beeindruckten alle Beteiligten.