Wir sind dann mal pilgern!

Im Rahmen des P-Seminars Sport-Religion sind Mitte September 14 Schülerinnen und Schüler des Dossenberger-Gymnasiums innerhalb von fünf Tagen auf einem Teil des bayerisch-schwäbischen Jakobswegs gepilgert. Das Abenteuer begann am Montag in der Früh in Günzburg mit der Bahn zum Startpunkt in Memmingen. Dabei führte die Wanderung durch idyllische Landschaften, Wiesen und Wälder, vorbei an Wegkreuzen, ländlichen Kapellen und kleineren Sehenswürdigkeiten. Die Übernachtungen wurden in Jugend- und Pilgerherbergen von den Teilnehmern des P-Seminars vorab geplant. Eine Nacht verbrachten sogar alle auf Matratzen in der Turnhalle. Abendliche Spiele, Gespräche und Diskussionen förderten dabei die Motivation und den Zusammenhalt der Gruppe. Täglich wurde ein neues Etappenziel in Angriff genommen, das von einer Schülergruppe vorbereitet wurde, wobei die Muschel als Zeichen des Jakobswegs immer den richtigen Weg wies. Am Ende des Tages konnte im Pilgerpass ein neuer Stempel hinzugefügt werden. Die Schüler erhielten nachhaltige Eindrücke in der Natur und lernten jeden Tag aufs Neue ihre körperlichen Grenzen kennen. Durch den Zusammenhalt der Gruppe konnten einige Hindernisse überwunden werden. Stolz auf ihr Leistungen wurden die Schüler auf ihrer letzten Etappe kurz vor Lindau mit einem traumhaften Blick auf den Bodensee belohnt. Nach 128 gelaufenen Kilometern wurde dann am Samstag von Lindau aus die Heimreise mit der Bahn angetreten. Der Jakobsweg war für die Schüler eine gute Möglichkeit zur Selbstfindung und bot die Chance über sich, sein Leben und seine Ziele nachzudenken. An dieser Stelle geht ein großer Dank an alle Sponsoren, die das P-Seminar Jakobsweg unterstützt haben:
BWF Offermann, Verano, Sparkasse Günzburg-Krumbach, Scheppach Fabrikation Ichenhausen, Norbert Sykora, Georg und Erika Götz, M+I Fachklinik Ichenhausen, Reiner Schmidt, Andreas Wieland – Praxis für Physiotherapie, KLB Kötztal, TM Werbetechnik

Infos zur Strecke

  • Tag 1: Memmingen – Bad Grönenbach 20 km
  • Tag 2: Bad Grönenbach – Wiggensbach 25 km
  • Tag 3: Wiggensbach – Weitnau 24 km
  • Tag 4: Weitnau – Scheidegg 35 km (22 km)
  • Tag 5: Scheidegg – Lindau 24 km
  • Gesamtstrecke: 128 km


Text: Dominik Schundner (Schüler der Q12)
Bilder: Kathrin Holzschuh (Leitern des P-Seminars)