Umweltwandertag mit den Lechreportern

Am ersten Wandertag machten sich die Klassen 5a und d auf, die Natur direkt um die Schule herum zu erkunden. Sollte jemand meinen, das sei langweilig, weit gefehlt. In drei Gruppen wurde geforscht und beobachtet. Gruppe 1 ging mit Ferngläsern bewaffnet zum Birketweiher, wo neben Spatzen, Enten und Amseln auch ein Eisvogel zu sehen war. Die 2. Gruppe machte sich mit Käschern bewaffnet in den Tümpel auf, in dem auch zu dieser späten Jahreszeit noch einiges los war. Fische, Muscheln, Garnelen und vieles mehr wurde vorsichtig gefangen, beobachtet und fotografiert, bevor alle selbstverständlich weiterschwimmen durften. Eine dritte Gruppe begab sich in die Wiese, um verschiedene Pflanzen zu erforschen. So gab es Spitzwegerich gegen Mückenstiche, wunderschöne Blüten und einiges, was man vorher nie beachtet hat zu entdecken.

Jeder durfte alles mal ausprobieren, bevor man sich zum gemeinsamen klimaneutralen Frühstück traf. Auf dem Buffet befanden sich lauter regionale Spezialitäten, die nicht weiter als 10 km von zuhause geerntet oder hergestellt wurden. Hier waren die Schüler super kreativ, denn man musste auch nicht auf Kuchen und andere Leckereien verzichten, da Schüler und Eltern sich richtig angestrengt hatten. Begleitet haben uns zu diesem Ausflug die Lechreporter, um zu sehen, wie so ein Schulausflug an einer Umweltschule aussehen kann. Dabei ist ein sehr schöner Film entstanden, den man sich unter folgendem Link gerne ansehen kann.

Film ansehen …